Norddeutsche Meisterschaft 30.06.-03.07. - Wolfsburg

Leonie Maluschka wird Norddeutsche Vizesiegerin

NDM klein
Ersatzgeschwächt ging es für 4 Hummetaler zu den Norddeutschen Meisterschaften nach Wolfsburg, da Tim Schubert zur Kürüberarbeitung in Italien weilte, Yvonne Kratsch aus beruflichen Gründen nicht an den Start gehen konnte und Jossi van Aaken krankheitsbedingt absagen musste.
In der Schüler A Klasse ging Carina Schierholz in Kür an den Start. Nachdem sie letztes Jahr mit vielen Verletzungen, Krankenhausaufenthalten und daraus resultierendem Trainingsmangel zu kämpfen hatte, gelangen ihr am Wochenende zwei sehr zufriedenstellende Küren und Carina meldete sich mit einer guten Leistung auf norddeutschem Parkett zurück und wurde 5.
Bei den Jugend Damen überzeugte Samira Sbrzesny mit einer nahezu fehlerfreien Kurzkür und belegte nach dieser vorerst Platz 3. Die Medaille in Sichtweite ließen sie diesmal ihre Nerven ein wenig im Stich. In der trotz allem gelungenen Kür mit sehr guten Pirouetten wollte der ein oder andere Sprung nicht einwandfrei gelingen. Somit reichte es insgesamt zu einem guten, aber ärgerlichen 4. Platz.
Mit dabei war dieses Jahr zum ersten Mal auch die 9-jährige Leonie Maluschka. In der Schüler D Klasse zeigte sie starke Nerven in der Pflicht, konnte sich gegen den starken Norden behaupten und wurde 2. In der Kür überzeugte sie mit zwei schönen Axeln hintereinander und gewann nur wenige Zehntel hinter der Erstplatzierten Silber. Somit konnte sie sich auch in der Kombination über den 2.Platz freuen.
Bei den Formationen siegte in der Juniorenklasse das Junioren Dream Team mit 20 Niedersächsischen Läuferinnen, mit dabei Leonie Brauckmann vom RST.

Ergebnisse RST Läufer im Überblick

Name Wettbewerb Pflicht Kür Kombination
Samira Sbrzesny
Carina Schierholz
Leonie Maluschka
  Jugend Damen    
Schüler A
Schüler D
-
-
2
4
5
2
-
-
2

Ergebnisliste
Bildergalerie


NRIV-Landesmeiserschaft 17.-19.06. - Stade

RST Läufer holen 22 Medaillen

LM klein
Äußerst erfolgreich verlief für die Rollkunstläufer vom Rollsportteam Hummetal die diesjährige Landesmeisterschaft im Rollkunstlaufen in Stade. 22 Medaillen wurden gewonnen und das bei dem nur zwölfköpfigen Team. Ein Highlight setzte Tim Schubert in der Jugendklasse Herren. Da er aktuell ein Praktikum absolvierte ging er nur in der Kür an den Start, erlief sich dort aber Noten bis 9,0 mit zwei schönen Dreifachsprüngen und Doppelaxel und gewann souverän. In der Jugendklasse der Damen holte Samira Sbrzesny sogar dreimal Gold. Sie gewann die Kür, Pflicht und Kombination. Bei den Meisterklasse Damen holte sich Vanessa Grimm die Silbermedaille in der Pflicht, Bronze in Kür und insgesamt Gold in der Kombination. Teamkollegin Yvonne Kratsch gewann Silber in der Kür. Auch in den Schülerklassen lief es hervorragend. Carina Schierholz (Schüler A) gewann Bronze in Kür, Jossi van Aaken (Schüler B) holte Bronze in der Kür und nach Platz fünf im Pflichtlaufen auch in der Kombination den dritten Platz. Charlotte Lach (Schüler C) wurde 16. Bei den jüngsten hatte Darian Asmussen in der Kür die Nase vorn im Wettbewerb Schüler D Jungen. In der Pflicht und in der Kombination wurde er zweiter. Jelko van Aaken wurde dritter in Pflicht, Kür und Kombination. Einen starken Eindruck hinterließ auch Leonie Maluschka bei den Schüler D Mädchen. Sie wurde in allen drei Teildisziplinen zweite hinter der letztjährigen Norddeutschen Meisterin aus Wolfsburg. Darian und Leonie gingen zusätzlich im Paarlaufen Schüler C an den Start und wurden mit einer schwungvollen Kür zum König der Löwen Landessieger. Leonie Brauckmann (zweite bei den Cup Damen) und Lilly Ritter (9. Kunstläufer Mädchen) komplettierten den Erfolg.

Die Platzierungen und Leistungen auf den Landesmeisterschaften ist ausschlaggebend für die Nominierung zu weiterführenden Meisterschaften.
Für die Norddeutsche Meisterschaft, die vom 30.06.-03.07. in Wolfsburg stattfindet, sowie für die Deutsche Meisterschaft, die vom 30.07.-06.08. in Wuppertal stattfindet, sind folgende Läufer nominiert: Yvonne Kratsch (Meisterklasse Kür), Samira Sbrzesny (Jugend Kür), Tim Schubert (Jugend Kombi), Carina Schierholz (Schüler A Kür), Jossi van Aaken (Schüler B Kombi) und Leonie Maluschka (Schüler D Kombi; Schüler D nur NDM)
Für den Deutschen Nachwuchspokal, der vom 30.09.-02.10. in Weil am Rhein stattfindet, sind folgende Läufer nominiert: Leonie Maluschka und Darian Asmussen (Anfänger Paarlauf) sowie Darian Asmussen (Kunstläufer Kombi)


Ergebnisse RST Läufer im Überblick

Name Wettbewerb Pflicht Kür Kombination
Vanessa Grimm
Yvonne Kratsch
Samira Sbrzesny
Tim Schubert
Carina Schierholz
Jossi van Aaken
Charlotte Lach
Leonie M. / Darian A.
Leonie Maluschka
Darian Asmussen
Jelko van Aaken
Leonie Brauckmann
Lilly Ritter
Meisterklasse Damen
  Meisterklasse Damen
  Jugend Damen
Jugend Herren
Schüler A
Schüler B
Schüler C / Kunstläufer
Schüler C Paarlauf
Schüler D
Schüler D Jungen
Schüler D Jungen
Cup Damen
Kunstläufer
2
-
1
-
-
5
16
-
2
2
3
-
-
3
2
1
1
3
3
19
1
2
1
 3 
2
9
1
-
1
-
-
3
-
-
2
2
3
-
-

Ergebnisliste 
Bildergalerie

Memorial Giuseppe Filippini 03.- 09.06. - Misano

Misano klein Ein riesiges Erlebnis war in diesem Jahr die Trophy Filippini in Misano bei Rimini. Eine Woche zeigten Sportler aus 14 Ländern aus fünf Kontinenten Höchstleistungen. Es gab fünfmal die Höchstnote 10,0 zu sehen und das von drei verschiedenen Sportlern. Große Mannschaften stellten Argentinien und Israel, die mit über 30 Sportlern vor Ort waren. Zusätzlich von Hunderten Italienern gesellten sich noch Ägypter, Japaner, Chilenen, Brasilianer, Ecuadorianer, Amerikaner und viele Europäer dazu. Von Freitag bis Donnerstag liefen die Wettbewerbe von 8 bis 23 Uhr. Erfahrung sammeln durften auch drei Hummetaler Sportler, die in Misano mit dabei sein konnten. Yvonne Kratsch aus Groß Berkel ging in der Meisterklasse Damen an den Start und wurde dort 26. Leonie Maluschka war die jüngste im Team. Sie zeigte eine ordentliche Kür und konnte 10 Italienerinnen und eine Israelin hinter sich lassen und wurde 26. Jossi van Aaken konnte den 21. Platz unter 33 Teilnehmerinnen mit einer guten Leistung erlaufen. Die Sportler vom Rollsportteam Hummetal konnten viel trainieren, viel sehen und Erfahrung sammeln. Um sich mit den Besten der Welt messen zu können, müssen sie noch viel an Tempo und Schwierigkeiten hinzugewinnen. Alles in allem ein gelungener Aufenthalt in Italien.

Bildergalerie

Rattenfängerpokal 04.-05.06. - Hameln

Hummetaler können Platz 3 in der Mannschaftswertung verteidigen

Hameln klein
Beim Rattenfängerpokal in Hameln konnten unsere 23 Läufer übrzeugen und den 3. Platz in der Mannschaftswertung verteidigen.
Hm klein

Ergebnisse RST Läufer im Überblick

Name  Wettbewerb Platz
Lena Enß
Emily Häder
Emma Deutschmann
Michelle Schillaci
Lina Krumschmidt
Lene Bösing
Tabea Wissmann
Jule Bösing
Maja Wömpener
Lena Rissiek
Lisa Harms
Vanessa Kunze
Jule Pawelzik
Rebecca Wissmann
Anika Wissmann
Lena Wömpener
Elena Schan
Lilly Ritter
Charlotte Lach
Fiona Dienst
Leonie Brauckmann
Nisha Waczynski
Darian Asmussen
Minis 2011
Minis 2010
Minis 2009
Minis 2009
Anfänger 2009 und jünger
Anfänger 2009 und jünger
Anfänger 2007/2008
Anfänger 2006 und älter
Anfänger 2006 und älter
Anfänger 2006 und älter
Anfänger 2006 und älter
Freiläufer 2006 und jünger
Freiläufer 2005
Freiläufer 2005
Freiläufer 2004 und älter
Freiläufer 2004 und älter
Figurenläufer 2004 und jünger
Kunstläufer 2003 und jünger
Kunstläufer 2003 und jünger
Kunstläufer 2002 und älter
Cup Damen
Schüler D
Schüler D Jungen
3
1
1
6
4
7
3
2
6
10
12
1
8
11
2
4
6
2
10
5
1
3
1

Ergebnisliste

Internationaler Deutschlandpokal 25.-28.05. - Freiburg

Tim holt 2 x Gold und 1 x Bronze beim Internationalen Deutschlandpokal
Deutschlandpokal klein
Mit 200 Teilnehmern und 20 teilnehmenden Nationen hat sich der Deutschlandpokal in Freiburg zum größten Kräftemessen der Rollkunstläufer nach der Weltmeisterschaft entwickelt. Im Wettbewerb der Jugend Herren konnte Tim seinen Sieg vom Vorjahr (damals noch in der Altersklasse der Cadetten) wiederholen. Alle drei Podestplatzierten zeigten so früh in der Saison noch Schwächen in einzelnen Figuren. Nach vier Bögen konnte sich Tim mit konstantester Leistung knapp vor Marc Brokelmann und Samuele Rossi den Sieg sichern. In der Kurzkür handelte sich Tim mit zwei Stürzen beim Axel und in einer Schrittpassage einen schmerzlichen Abzug ein. Zusätzlich gab es einen Penalty fürs „pumping“ in der Wechselhacke. Dieser sorgte im deutschen Team und im Kreise der Wertungsrichter für reichlich Diskussionen, zumal Tim der einzige Läufer des gesamten Wettbewerbs war, der hier bestraft wurde. In der Langkür am Samstag stand der Doppelaxel dann wieder und auch die Kombi mit Dreifachsalchow ging in die Wertung. Einzig den Dreifachtoeloop bekam Tim wieder nicht auf den Fuß. Ärgerlich, da sowohl im Einlaufen der Kurzkür als auch der Langkür der Toeloop rum war. Am Ende reichten die gezeigten Elemente und das ausdrucksvoll gelaufene Titanic-Programm für den hervorragenden Bronzerang. Den Sieg im Kürwettbewerb der Jugend Herren holte sich der Vizeeuropameister Donato Marziliano vor Jorge Canales Rodriguez.
Mit diesem Ergebnis sicherte sich Tim zusätzlich Gold in der Kombination.


Internationale Rollsportwoche 13.-16.05. - Garmisch-Partenkirchen

Garmisch klein

9 Sportler waren am langen Pfingstwochenende zu Gast in Garmisch-Partenkirchen bei der Internationalen Rollsportwoche.
Neben intensiven Training in Kür, Pflicht und Paarlauf war das Highlight sicher die Schaulaufgala am Sonntagabend, an der neben den 400 Teilnehmern selbst auch Weltmeister 2015 u die deutschen Spitzensportler u.a. Tim Schubert ihr Können zeigten.

Schnuppertraining

schnupper
Donnerstag 14:15-15:15 Uhr
Sporthalle in Groß Berkel, Ostlandstraße

Mitgliederbereich

Content on this page requires a newer version of Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

Kontakt

RST  logo 2013Jonasweg 5
31789 Hameln

Besucher

Heute28
Gestern86
Woche425
Monat3496
Besucher Gesamt229131

Besucher IP 54.81.44.192 Unknown - Unknown 29. Juli 2016


STRATO greenIT logo


logow3c